Employer Branding: Mitarbeiter-Feedback hilft bei der Standortbestimmung

Geschäftsführer - QuestionPro GmbH

Das Thema Employer Branding ist in aller Munde und liegt voll im Trend! Als Employer Branding, zu deutsch Arbeitgebermarkenbildung, wird ein Konzept oder eine Strategie bezeichnet, welche die Vermarktung eines Unternehmens nach außen als “guter, attraktiver Arbeitgeber” beinhaltet. Als die primären Ziele können dabei die Gewinnung von Talenten und das Halten von Leistungsträgern betrachtet werden. Und: wird ein Unternehmen als attraktiver, fairer Arbeitgeber gesehen, so wirkt sich das zudem positiv auf den Umsatz aus. Maßnahmen im Rahmen des Employer Brandings können sowohl nach außen, in Form von Kampagnen- und Kommunikationsaktivitäten, als auch nach innen gerichtet sein, etwa Handlungen zur Erhöhung der Mitarbeiterzufriedenheit.

Das Organisationsklima: Der Schlüssel
zu einem positiven Arbeitgeber-Image

Das Thema Social Media spielt dabei eine immer größere Rolle. Denn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bewerten mittlerweile Ihre derzeitigen und ehemaligen Arbeitergeber auf Bewertungsportalen oder in den einschlägigen sozialen Netzwerken. Das bedeutet: Die attraktivität eines Arbeitgebers wird mehr und mehr sichtbar, transparenter. Um einen gezielten und positiven Einfluss auf diese private Kommunikation zu nehmen, sind Unternehmen bestrebt, das Organisationsklima stetig zu verbessern. Aber das ist nicht der einzige Grund. Studien belegen, dass ein gutes Betriebs- und Organisationsklima für mehr Produktivität, Kreativität und zu einer hohen Identität seitens der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gegenüber dem Arbeitgeber sorgt.


Pulsbefragungen Mitarbeiterbefragungen Employer Branding Organisationskultur


Kontinuierliches Mitarbeiter-Feedback
deckt Schwachstellen auf und zeigt Potenziale

Ob Maßnahmen im Rahmen des Employer Branding greifen, läßt sich durch einen steten Austausch zwischen Führungskräften und Mitarbeitern eruieren. Regelmäßige Mitarbeiterbefragungen, Feedback-Gespräche und Pulsbefragungen beispielsweise sorgen hier für Klarheit. Um all diese Befragungen initiieren, verteilen und die gewonnenen Daten zentral und aussagekräfzig analysieren zu können, bedarf es einer ganzheitlichen Feedback-Plattform, die zudem methodisch auf alle Fragestellungen des HR abgestimmt ist.  Die Feedback-Plattform QuestionPro etwa bietet mit ihren Workforce-Analytic-Instrumenten die Möglichkeit der schnellen und einfachen Durchführung und Analyse von 360-Grad Befragungen, Pulsbefragungen oder auch von klassischen Mitarbeiterbefragungen. Alle Daten werden zentral gesammelt und können in Echtzeit ausgewertet werden. So lassen sich Trends und Tendenzen topaktuell erfassen und auf Basis der gewnnenen Daten können Unternehmen faktenbasierte Entscheidungen ableiten.

Vereinbaren Sie einen Termin
für eine 1:1 Live Onlinepräsentation!

Workforce Intelligence & Analytics – Die HR-Feedback-Plattform von QuestionPro. Wir zeigen Ihnen auf, wie Sie mit QuestionPro Feedback-Prozesse in Ihrem Unternehmen initiieren, beschleunigen und auswerten. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für eine 1:1 Live-Online Präsentation. → Hier geht’s zur Terminvereinbarung.

Wenn Sie Fragen zum Thema zur HR-Feedback-Plattform haben, dann freuen wir uns auf den Dialog mit Ihnen. Über unsere Kontaktseite stehen wir Ihnen für Rückfragen sehr gerne zur Verfügung.


Sie möchten weiterhin auf dem Laufenden bleiben?
Folgen Sie uns bei Twitter | Facebook | Google+ | XING Business Group

Bottom Signup

Kostenloses Befragungskonto einrichten
10 Fragen, 100 Feedbacks je Umfrage, zeitlich unbegrenzt