Likert-Skala: Was ist das? Das QuestionPro Survey Lexikon

Geschäftsführer - QuestionPro GmbH

Die Likert-Skala ist nach dem amerikanischen Psychologen Rensis Likert benannt und dient zur Erfassung der persönlichen Einstellung und Skalierung von Werturteilen von Probanden zu bestimmten Themen oder Objekten. Bekannt ist die Likert-Skala seit 1932. Bei einem Likert Test werden dabei einer befragten Person zu einer klar umrissenen Fragestellung eine oder auch mehrere Antwortskalen mit abgestuften, polarisierenden Aussagen (Items) vorgelegt, die mit Ablehnung oder Zustimmung beantwortet werden können.

 

Beispiel einer Likert-Skala:

Wie zufrieden sind Sie mit unserem telefonischen Support?

[ ] sehr zufrieden
[ ] eher zufrieden
[ ] weiß nicht
[ ] eher unzufrieden
[ ] sehr unzufrieden

 

Beispiele der Likert-Skala in anderen Darstellungen:

Wie häufig besuchen Sie ein Fitness Studio?

sehr oft |—|—|—|—|—|—|—| sehr selten

 

Ich bewege mich auf Reisen sehr gerne in Gruppen

trifft zu [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] trifft nicht zu

 

Gerade oder ungerade Merkmalausprägungen?

Eine Likert-Skala beinhaltet in der Regel eine ungerade Anzahl von Merkmalausprägungen, wobei die mittlere Antwort immer neutral ist. Aber auch eine gerade Zahl an Antwortmöglichkeiten ist gebräuchlich, etwa zur Umgehung der sogenannten “Mittelwertfalle”, wobei eine zustimmende oder ablehnende Aussage forciert werden soll.

Im Übrigen: Bei Verwendung einer Likert-Skala für Befragungen auf mobilen Endgeräten werden oft auch Emoticons oder andere Grafiken zur Darstellung von Merkmalsausprägungen genutzt, weil diese übersichtlicher darzustellen sind.

Bipolare Likert Skala mit Emoticons

Der Begriff Likert-Skala wird heute auch unzutreffend sehr oft als Synonym für sämtliche Arten von Mess- und Ratingskalen genutzt.

 

TiPP: Vermeiden Sie Gestaltungsfehler bei der
Verwendung einer Likert-Skala

Beispiel:

 

Gestaltungsfehler bei der Likert-Skala- Kostenlos eigene Umfrage erstellen.

 

 

 

Hier dehnt sich die Merkmalbeschreibung der Likert-Skala “trifft nicht zu” über 4 Items hinweg [1] [2] [3] [4], während die Zustimmung nur 2 Items betrifft, nämlich [6] [7]. Das kann beim Ausfüllen zu Irritationen führen und somit zu einem unentsprechenden Antwortverhalten, etwa dann, wenn Probanden unentschlossen sind und eher in Richtung Ablehnung tendieren und die [4] ankreuzen, obwohl das eigentlich der Wert für “neutral, unentschlossen” ist.

Umfrage-Software-Beratung
Welche QuestionPro Lizenz für welche Anwendung ist die richtige? Nutzen Sie den QuestionPro Beratungs-Check! Wir zeigen Ihnen auf, welche Möglichkeiten sich für Sie bei der Anwendung von QuestionPro als Befragungs- und Analyseplattform bieten.

 

Wenn Sie weitere Fragen oder Anregungen zur Likert-Skala haben, dann kontaktieren Sie uns sehr gerne! Über unsere Kontaktseite können Sie sich bei uns melden. Ich freue mich auf den Dialog mit Ihnen!

Oder aber registrieren Sie sich jetzt kostenlos und testen Sie selbst, wie Sie mit QuestionPro schnell und einfach Online Umfragen unter Verwendung unseres intuitiven Fragebogen Editors erstellen können. 


Sie möchten weiterhin auf dem Laufenden bleiben?
Folgen Sie uns bei Twitter | Facebook | Google+ | XING Business Group

Bottom Signup

Kostenloses Befragungskonto einrichten
10 Fragen, 100 Feedbacks je Umfrage, zeitlich unbegrenzt