So verbessern Sie die Qualität Ihrer Umfragedaten – 5 Best-Practice-Tipps für saubere Umfrageergebnisse!

Geschäftsführer - QuestionPro GmbH
  • Marktforschung ist extrem bedeutsam
  • Die Qualität Ihrer Daten ist entscheidend
  • Gestalten Sie Ihre Online-Umfragen kurz und bündig
  • Setzen Sie sich klare Ziele bei Ihrem Marktforschungs-Projekt
  • Vermeiden Sie Antwortverzerrungen

 

Wie wichtig umfassende Marktforschung ist
zeigt das Beispiel Coca Cola Mitte der 80er Jahre

Jede gute Idee, sei es ein Produkt, eine Dienstleistung oder ein Konzept für eine Unternehmensgründung, sollte durch eine gründliche Marktforschung hinterfragt werden. Unternehmen können es sich nicht leisten, mit einem neuen Produkt auf den Markt zu gehen, zu dem keinerlei Daten hinsichtlich der Nachfrage, der Marktgröße und des Absatzpotentials existieren.  Wenn Sie nicht überzeugt sind, erinnern wir Sie an “New Coke”, die 1985 in den Vereinigten Staaten auf den Markt gebracht wurde, nachdem Coca-Cola Marktanteile an den Konkurrenten Pepsi verloren hatte. Coke’s Entscheidung, ihr traditionelles Rezept zu ändern, führte zu einem großen Aufschrei der Verbraucher, die die Call Center des Unternehmens mit mehr als 400.000 Beschwerden überschwemmten. Coca-Cola entschuldigte sich und nahm die “neue Cola” vom Markt und kehrte zu ihrem bewährten Rezept zurück, zur Erleichterung ihrer Kunden. Was hat das Unternemen falsch gemacht? Während sie die neue Formel an 200.000 Testpersonen testeten, testeten sie nur den Geschmack, wobei sie die Tatsache außer Acht ließen, dass die Verbraucher Kaufentscheidungen aufgrund von Gewohnheit, Nostalgie und Loyalität treffen.

Das Einzige, was noch schlimmer ist als gar keine Daten zu haben, sind schlechte Daten, denn schlechte Daten führen unweigerlich zu schlechten Geschäftsentscheidungen. Wir haben Ihnen hier eine Liste von 5 Best Practices zusammengestellt, um die Datenqualität Ihrer Marktforschung erheblich zu verbessern. 

Halten Sie Ihre Online Umfragen kurz und bündig!

Goldfische haben eine Aufmerksamkeitsspanne von immerhin 9 Sekunden, erwachsene Menschen haben eine Aufmerksamkeitsspanne von immerhin 12 Sekunden. Die Reihenfolge der Fragen und die Zeit, die zum Ausfüllen einer jeden Frage benötigt wird, spielen daher eine entscheidende Rolle. Stellen Sie daher am besten die Fragen, die ins Eingemachte gehen und die mehr Aufwand bei der Beantwortung erfordern, gleich zu Beginn des Online-Fragebogens. Wenn Sie gerne mit offenen Textfragen arbeiten, begrenzen Sie diese, damit Ihre Umfrageteilnehmer zu Beginn nicht zu ausschweifend werden und im Verlauf der weiteren Umfrage dann die Lust verlieren, den Fragebogen weiter auszufüllen. Stellen Sie sicher, dass jede Frage so gestaltet ist, dass Sie ausschließlich relevante Informationen erhalten, damit Sie nicht die Zeit Ihrer Befragten verschwenden. Vermeiden Sie Füllwörter und umständliche Formuliereungen.


Online Umfrage testen


 

Setzen Sie sich klare Ziele bei Ihrer Marktforschung

Legen Sie vor der Durchführung einer Online-Umfrage ein klares Ziel fest. Was erhoffen Sie sich von Ihrem Marktforschungsprojekt? Was genau ist das Erkenntnisinteresse? Vermischen Sie keinesfalls mehrere Forschungsgegenstände miteinander, bleiben Sie Geradlinig. Haben Sie ein klares Ziel, eine klare Zielsetzung und die richtige Methodik? Testen Sie Ihre Umfrage noch einmal, bevor Sie damit live gehen, um sicherzustellen, dass Sie die Fragen auch so konkret wie möglich auf exakt das Erkenntnisinteresse formuliert und zusammengestellt haben, dass Sie am Ende mit den Daten auch wirklich etwas anfangen können. TIPP: Mit QuestionPro können Sie auch → Testdaten generieren, um Ihre Online-Umfrage auf Validität und Reliabilität zu prüfen!

Antworten “nicht zutreffend”

Geben Sie Ihren Umfrageteilnehmern die Möglichkeit, dort wo es angebracht ist, eine Frage mit “nicht zutreffend” beantworten zu können. Gemäß einer Kundenbefragung gaben 31% aller Befragten an, dass sie eher eine ungenaue Antwort auf eine Frage geben, weil diese nicht auf sie zutrifft, als diese Frage gar nicht zu beantworten. Indem Sie Ihren Umfrageteilnehmern immer die Möglichkeit geben, “nicht zutreffend” auszuwählen, können Sie die Qualität Ihrer Daten enorm verbessern.

Benutzerfreundliche, intelligente Fragebögen

Der Rücklauf von mobilen Befragungen und Online Umfragen ist weit höher als bei der klassischen Variante. Und moderne Befragungstechnologien geben Ihnen heute die Möglichkeit, Online-Fragebögen noch schlanker und nutzerfreundlicher zu machen. So können Sie etwa durch → Verzweigungslogiken und Sprungmarken irrelevante Fragen ausblenden, so dass Umfrageteilnehmer diese Fragen erst gar nicht zu Gesicht bekommen. Eine übersichtliche Gestaltung, die sich am Display der Umfrageteilnehmer ausrichten sind unerlässlich! Versetzen Sie sich in die Lage Ihrer Umfrageteilnehmer und überlegen Sie, wie Sie das Ausfüllen eines Online-Fragebogens erheblich erleichtern können. Sind die Fragen gut lesbar? Ist der Inhalt leicht verständlich? Sind die Antwortoptionen leicht auszufüllen? Hier finden Sie einige weitere Tipps zur → Gestaltung Ihres Online-Fragebogens.

Vermeiden Sie Antwort-Verzerrungen

Es ist von ganz entscheidender Bedeutung, WIE Sie eine Frage stellen. Stellen Sie Ihre Fragen grundsätzlich sachlich und formulieren Sie diese in einer einfachen Sprache, um Interpretationen und tendenziöse Antworten auf Seiten Ihrer Umfrageteilnehmer zu verhindern. Die Qualität Ihrer online erhoben Daten kann dadurch sogar in dramatischer Weise verringert werden. Stellen Sie daher keine rhetorischen Fragen, keine Suggestiv-Fragen oder Fragen die so verschachtelt sind, dass diese am Ende keiner versteht oder aber Raum und Platz für Interpretationen läßt. Die Online-Enzyklopädie Wikipedia bietet hier einen schönen Abriss solcher möglichen → Antwortverzerrungen.

 

Wenn Sie Fragen zu QuestionPro haben, kontaktieren Sie uns sehr gerne! Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen!


Sie möchten weiterhin auf dem Laufenden bleiben?
Folgen Sie uns bei Twitter | Facebook | Google+ | XING Business Group

Bottom Signup

Kostenloses Befragungskonto einrichten
10 Fragen, 100 Feedbacks je Umfrage, zeitlich unbegrenzt