Mitarbeiterbefragung: Beispiel & Best Practice. Tipps für kleine und mittelständische Unternehmen

Geschäftsführer - QuestionPro GmbH
Aus dem Inhalt
  • Mitarbeiterbefragung durchführen mit QuestionPro
  • Mitarbeiter erwarten Veränderungen nach der Befragung
  • Klare Ziele setzen bei der Befragung von Mitarbeitern
  • Tipps & Tricks für Ihre Mitarbeiterbefragung
  • Maßnahmen, Umsetzung uns Erfolgskontrolle
  • Beispiel einer Mitarbeiterbefragung mit Auswertung

.

Nicht jedes kleine oder mittelständische Unternehmen hat in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten das Budget, um Unternehmensberater für die Durchführung und Analyse einer Mitarbeiterbefragung zu engagieren. Dennoch lassen sich auch ohne professionelle Begleitung interessante Erkenntnisse über den Zustand der eigenen Organisation gewinnen. Also nur Mut! Versuchen Sie sich ruhig. Es gilt jedoch einige Dinge zu beachten, die wir aus der Erfahrung mit unseren Kunden gesammelt haben und die ich Ihnen hier einfach mal als Anregung zusammengefasst habe.
.

Mitarbeiter erwarten Veränderungen nach
der Durchführung einer Mitarbeiterbefragung

Wichtig: wenn Sie sich dazu entschlossen haben, eine Mitarbeiterbefragung in Ihrem Unternehmen durchzuführen, dann müssen Sie sich darüber im Klaren sein, dass Ihr Personal auch tatsächlich Veränderungen erwartet, die sich aus den Resultaten ergeben! Denn wenn die Mitarbeiterbefragung ohne jede Maßnahme bleibt, dann werden Sie zukünftig Schwierigkeiten haben, Ihr Personal zu weiteren Befragungen motivieren zu können. Außerdem könnte es sein, dass die Unternehmensleitung ihre Glaubwürdigkeit verliert. “Passiert ja eh nix”, “Wozu das alles”.

Pulsbefragungen-Mitarbeiterbefragungen-1


Definieren Sie klare Ziele
für Ihre Mitarbeiterbefragung

Warum möchten Sie die Mitarbeiterbefragung durchführen? Erklären Sie Ihrem Personal, was es damit auf sich hat, warum Sie gerade jetzt eine Befragung durchführen, was der Zweck ist, was Sie über Ihre Organisation, Ihr Unternehmen lernen und erfahren und was Sie verbessern möchten. Wenn Ihre Mitarbeiter klar erkannt haben, dass Sie wirklich etwas verändern wollen, dann setzen sie sich mit einer höheren Wahrscheinlichkeit auch inhaltlich mit den Themen der Befragung auseinander und Sie erhalten ein wirklichkeitsnahes Stimmungsbild.

Anonym & freiwillig

Mitarbeiterbefragung anonym durchführenSelbstverständlich sollten Sie die Mitarbeiterbefragung anonym durchführen, sprich: es werden keine persönliche Daten erhoben und die Beantwortung der Fragen sollte keinerlei Rückschluss auf Personen zulassen, was zugegebenermaßen nicht immer einfach ist. Wenn Sie z.B. nach der Abteilungszugehörigkeit fragen, um die Antworten im Anschluss entsprechend Filtern zu können, und die Abteilung besteht aus nur 3 Personen, so ist es durchaus möglich, aus dem übrigen Antwortverhalten Rückschlüsse auf die Person zu ziehen. Versuchen Sie in jedem Falle so etwas zu vermeiden, denn wenn Ihre Mitarbeiter den Verdacht haben, man könne sie identifizieren, geben sie womöglich Antworten der sozialen Erwünschtheit oder aber füllen den Fragebogen erst gar nicht aus – denn die Teilnahme sollte immer auf Freiwilligkeit beruhen, was wiederum eine wichtige vertrauensbildende Maßnahme ist. Denn: Sie werden Ihre Mitarbeiterbefragung höchstwahrscheinlich Online durchführen lassen, und hier können große Zweifel bestehen, ob der Versand der Daten auch tatsächlich anonym erfolgt, wenn der Fragebogen am eigenen PC ausgefüllt wird. Sprechen Sie uns an! Wir zeigen Ihnen Lösungen auf!

Schaffen Sie Akzeptanz durch Beteiligung!

Um eine hohe Akzeptanz bei Ihren Mitarbeiter zu gewinnen, lassen Sie von der Belegschaft “Schiedspersonen” wählen, die jederzeit als Ansprechpartner fungieren und sozusagen als “Schiedsrichter” die Mitarbeiterbefragung begleiten. Diese Personen können sich dann etwa davon überzeugen, dass die Datenerhebung auch tatsächlich anonym ist. Wenn die Schiedspersonen direkt von der Belegschaft gewählt wurden, genießen diese eine hohe Glaubwürdigkeit. Und: mittels eines einfachen Online-Wahlverfahrens ist der Aufwand sehr gering. Sprechen Sie uns hierzu gerne an!

Achten Sie auf die Fragestellung

Vermeiden Sie Suggestivfragen oder Fragen, die erwünschte Antworten provozieren. Wenn Sie wirklich an der ehrlichen Meinung Ihrer Mitarbeiter interessiert sind, dann versuchen Sie Ihre Fragen so sachlich und neutral wie möglich zu stellen. Vermeiden Sie Fragen, die Ihre Mitarbeiter tendenziös beantworten könnten, etwa:

  • Fragen Sie nicht: Hat Ihnen der letzte Betriebsausflug auch gefallen?
  • Fragen Sie stattdessen: Wie hat Ihnen der letzte Betriebsausflug gefallen?

 

Letztendlich geht es Ihnen ja darum, tatsächliche Veränderungen zu erzielen und nicht darum, möglichst positiv bei der Mitarbeiterbefragung abzuschneiden.

Ebenso vermeiden sollten Sie zusammengefasste Fragen, etwa wie diese:

  • Wie sind Sie mit Ihrer/Ihrem Vorgesetzten zufrieden und wie mit der Unternehmensführung im allgemeinen? sehr zufrieden / zufrieden / eher nicht zufrieden / unzufrieden

 

Es kann ja durchaus sein, dass die/der Mitarbeiter mit der Unternehmensführung durchaus zufrieden ist, die/der direkte Vorgesetzte jedoch keine große Anerkennung genießt.

Durchführung der Mitarbeiterbefragung

Mitarbeiterbefragung Beispiel Best PracticeSetzen Sie zur Durchführung der Mitarbeiterbefragung auf ein professionelles Umfragewerkzeug. Dabei geht es nicht lediglich um die intuitive Bedienung beim Fragebogendesign oder bei der Analyse und Auswertung der Daten. Auch hinsichtlich der Datensicherheit und der Stabilität des Systems fahren Sie mit einem professionell entwickeltem System besser. Und Sie stoßen auf keinerlei überraschender Limitierungen, etwa was die Anzahl der Fragen innerhalb des Fragebogens betrifft oder aber etwa auf ein limitiertes Feedback. Sie müssen für eine professionelle Lösung keine Unsummen bezahlen. QuestionPro beispielsweise bietet hier faire Lizenz- und Nutzungsmodelle.

Nutzen Sie auch offene Fragen

Ein weiterer Vorteil professioneller Befragungssoftware ist die Möglichkeit der Auswertung offener, sogenannter qualitativer Fragen. Zum einen können Ihre Mitarbeiter auch etwas los werden, was mit ein paar Mausklicks nicht zu beantworten ist. Zum anderen ist es möglich, den Freitext über eine umfassende Textanalyse auszuwerten. Das bringt Ihnen wichtige zusätzliche Informationen bei Ihrer Mitarbeiterbefragung.

Informieren Sie Ihre Mitarbeiter und
teilen Sie die Auswertung!

Mitarbeiterbefragung PulsbefragungWenn die Mitarbeiterbefragung abgeschlossen ist, sollten Sie in jedem Fall Ihre Mitarbeiter über die Ergebnisse in Kenntnis setzen! Das schafft Vertrauen. Aber nicht erst dann, wenn Sie bereits einen Maßnahmenpaket zur Verbesserung der Befragungsergebnisse haben. Im Gegenteil: beziehen Sie Ihre Mitarbeiter*innen von Beginn an in den Veränderungsprozess mit ein. Die Präsentation sollte grafisch einfach und sehr klar ausfallen, für jeden verständlich und übersichtlich. Keine abgehobene BWL Terminologie! Keine unverständlichen Grafiken. Jeder sollte sich mitgenommen und vor allem ernstgenommen fühlen.

Maßnahmenpaket, Umsetzung & Erfolgskontrolle
nach der Mitarbeiterbefragung

Wenn Sie Ihre Köpfe zusammengesteckt und Maßnahmen zur Veränderung beschlossen haben, präsentieren Sie Ihr Maßnahmenpaket und leiten die Umsetzung ein! Sobald Sie die Maßnahmen für beendet erklären, sollte eine erneute Mitarbeiterbefragung durchgeführt werden, um die Wirksamkeit beurteilen und bewerten zu können.

Beispiel einer Mitarbeiterbefragung mit Auswertung

Wir haben für Sie ein Beispiel einer Mitarbeiterbefragung aufgesetzt, um Ihnen zu veranschaulichen, wie eine Mitarbeiterbefragung für Ihr Unternehmen aussehen könnte. Hier gelangen Sie zum → Beispiel der Mitarbeiterbefragung.

Wenn Sie weitere Fragen zur Durchführung von Mitarbeiterbefragungen haben, zögen Sie sich nicht und kontaktieren Sie uns! Sie können gerne auch vorab ein kostenloses Befragungskonto eröffnen, um sich mit QuestionPro vertraut zu machen.

Über unsere Kontaktseite können Sie sich bei uns melden. Ich freue mich auf den Dialog mit Ihnen!

Noch ein Tipp: Wenn Sie regelmäßig kleinere Mitarbeiterbefragungen durchführen möchten, etwa in Form von Pulsbefragungen, dann empfehlen wir Ihnen folgenden Artikel: Mitarbeiterzufriedenheit in Echtzeit!

 


Sie möchten weiterhin auf dem Laufenden bleiben?
Folgen Sie uns bei Twitter | Facebook | Google+ | XING Business Group

Bottom CTA

Kostenloses Befragungskonto einrichten
10 Fragen, 100 Feedbacks je Umfrage, zeitlich unbegrenzt