Abbrüche von Online-Umfragen vermeiden: So gewinnen Sie mehr Feedback!

Geschäftsführer - QuestionPro GmbH

Online-Umfragen sind ein starkes Werkzeug, um Wünsche und Motive von Kunden besser und tiefer zu verstehen und etwas über das Kaufverhalten und die Loyalität zu Ihren Produkten und Marken herauszufinden. Initiatoren von Online-Umfragen betreiben hierfür einen großen Aufwand und hin und wieder kommt es vor, dass sie sich ärgern, weil die Rücklaufquote sehr gering ist. Das aber hat oft seine Gründe! Manche Online-Fragebögen sind wirklich zu lang, zu ermüdend und auch nicht selten unverständlich. Da klicken potentielle Umfrageteilnehmer gerne einfach den Exit-Button, weil sie keine Lust haben, sich mit den Inhalten auseinander zu setzen. 

Wir haben für Sie hier ein paar einfache Tipps aus der Praxis zusammengefasst, wie Sie vorzeitige Umfrage-Abbrüche vermeiden!

Halten Sie die Online-Umfrage kurz

Einer der häufigsten Gründe für den vorzeitigen Abbruch von Online-Umfragen ist die ermüdende Länge des Fragebogens. Wir haben zahlreiche Studien zu diesem Thema durchgeführt und dabei herausgefunden, dass gut 50 % aller Befragten durchschnittlich nicht mehr als 5 Minuten für eine Umfrage investieren möchten. Nur ein Drittel aller Befragten gab an, dass sie auch einen Fragebogen ausfüllen würden, der 5-10 Minuten Zeit in Anspruch nimmt. Sie sollten also unbedingt die Zeit stoppen, wenn Sie Ihre fertige Umfrage testen.

Testen Sie Ihre Online-Umfrage

Sie sollten Ihre Online-Umfrage jedoch nicht lediglich hinsichtlich des zeitlichen Aufwands testen. Achten Sie auch darauf, dass Fragen leicht verständlich sind und der Aufbau des Fragebogens übersichtlich ist. Wenn Sie mit Verzweigungs-Logiken arbeiten, achten Sie darauf, dass diese auch tatsächlich irrelevante Fragen, die sich am vorangegangenen Antwortverhalten Ihrer Umfrageteilnehmer orientieren, ausblendet.



Wie lange dauert’s denn noch?

Kommunizieren Sie gleich zu Beginn Ihrer Online-Umfrage, wie viel Zeit Ihre Umfrageteilnehmer in etwa investieren müssen. Und nutzen Sie in jedem Fall einen sogenannten “Fortschrittsbalken”, der anzeigt, wie viele Fragen noch ausgefüllt werden müssen. Das gibt Orientierung und vermeidet frühzeitige Umfrage-Abbrüche, denn niemand hat Lust sich einer Sache für eine unbestimmte Zeit hinzugeben!

Seien Sie nicht zu dröge!

Halten Sie die Umfrage interessant und spannend. Nutzen Sie auch hier und da mal Emoticons als Antwortoption und nicht ausschließlich die klassischen Anklick-Kästchen. Die Verwendung von Schiebereglern, Emojis und anderen attraktiven visuellen Elementen kann dazu beitragen, dass die Umfrage unterhaltsamer wird. Denken Sie dran, dass die meisten, vor allem jungen Menschen in einer visuellen Welt zuhause sind. Zu viel Text mindert die Aufmerksamkeitsspanne.

Kennen Sie den Online-Fragebogen im Chat-Stil?

Probieren Sie ‘mal einen völlig neuen Fragebogen-Typen aus, etwa den QuestionPro Umfrage-Chat im Konversations-Stil. Hier fühlen Sie Ihre Umfrageteilnehmer wie in einem echten Dialog mit einem echten Menschen. Dieses Format ist noch gänzlich unverbraucht und wird Ihre Umfrageteilnehmer an der Online-Umfrage geradezu fesseln. Interne Untersuchungen haben ergeben, dass die Verwendung dieses Fragebogens den Feedback-Rücklauf um das Vielfache erhöht und Umfrage-Abbrüche drastisch verringert! Und die Verwendung ist ganz einfach, denn es handelt sich lediglich um eine Umfragevorlage, bei der Sie nichts programmieren müssen! Weitere Informationen zum Online-Fragebogen im Chat-Stil finden Sie → hier.

 

Wenn Sie Fragen zu QuestionPro haben, kontaktieren Sie uns sehr gerne! Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen!


Sie möchten weiterhin auf dem Laufenden bleiben?
Folgen Sie uns bei Twitter | Facebook | Google+ | XING Business Group

Bottom CTA

Kostenloses Befragungskonto einrichten
10 Fragen, 100 Feedbacks je Umfrage, zeitlich unbegrenzt