Antworten auf Fragen zum Thema Rücklaufquoten bei Online-Umfragen. Benchmarks und Best Practices.

Geschäftsführer - QuestionPro GmbH
Aus dem Inhalt:
  • Was bedeutet “Rücklaufquote” bei Online-Umfragen
  • Ermittlung von Rücklaufquoten
  • Wichtigkeit der Responsemessung bei Online-Umfragen
  • Welche Faktoren beeinflussen die Rücklaufquote
  • Benchmarks & Best Practices

 

Was bedeutet Rücklaufquote
bei Online Umfragen?

Die Rücklaufquote, auch Responsequote genannt, im Kontext von Online-Umfragen gibt an, wie oft eine Online-Umfrage vollständig ausgefüllt und die Daten anschließend auch tatsächlich abgesendet wurden. Teilausgefüllte Online-Umfragen, die zwar beispielsweise zwischengespeichert jedoch nicht vollständig versendet wurden, werden dabei nicht gezählt.

Wie wird die Rücklaufquote
bei Online-Umfragen ermittelt?

Die Rücklaufquote bei Online-Umfragen wird wie folgt berechnet: Die Anzahl der Personen, die eine Umfrage durchgeführt und abgeschlossen haben, dividiert durch die Stichprobe, an die die Umfrage gesendet wurde. Diese Zahl wird in der Regel in einem Prozentformat dargestellt. Hierbei wird die Zahl der Rückläufer durch die Zahl der potentiellen Umfrageteilnehmer dividiert und anschließend mit 100 multipliziert.

Nicht ganz so exakt wird die Berechnung der Responsequote bei Online-Umfrage, wenn es im Vorfeld keine klar definierte Anzahl an möglichen Umfrageteilnehmern gibt. Hier könnte man allerdings die Anzahl der Seitenaufrufe der URL der Online-Umfrage als Maßstab zugrundelegen, um die Responsequote zu ermitteln.

Beispiele für die Ermittlung der
Responsequote bei Online-Umfragen

Beispiel A: Sie versenden 6.000 E-Mails mit einem Link zu einer Online-Umfrage und erhalten dabei 2600 vollständige Datensätze zurück. Berechnung:

2600
———-  x 100  = 43,33 %
6000

Beispiel B: Sie posten die URL zu einer Online-Umfrage in Sozialen Netzwerken. Die Umfrage wurde 21.000 Mal aufgerufen, Sie erhalten 900 Datensätze zurück. Die Berechnung:

900
———-  x 100 = 4,28%
21000


Online-Umfrage-testen


Warum ist es wichtig, die Responsequote
bei Online-Umfragen zu ermitteln?

Es gibt gute Gründe, die Responsequote bei Online-Umfragen zu messen, denn diese kann wichtige Antworten auf folgende Fragen geben:

  • Ist meine Online-Umfrage ansprechend gestaltet?
  • Ist das Thema der Online-Umfrage interessant?
  • Habe ich die richtige Zielgruppe ausgewählt?
  • Habe ich die richtige Ansprache bei der Einladung zur Teilnahme gewählt?

Ist die Antwortquote eher gering, sollten Sie versuchen herauszufinden, woran das liegen kann. Die webbasierte Umfrage-Software QuestionPro hilft Ihnen selbstverständlich dabei, in dem das System eine Statistik erstellt, an welcher Stelle Umfrageteilnehmer die Online-Umfrage abgebrochen haben. Das gibt Ihnen einen wertvollen Aufschluss darüber, was Sie an Ihrer Online-Umfrage verbessern können. Hier finden Sie weitere Informationen zur Abruchstatistik mit der → Drop-Out-Analyse von QuestionPro. Und hier finden Sie einige Tipps und Tricks, wie Sie → vorzeitige Umfrageabbrüche vermeiden.


Responsequote bei Online-Umfragen


Mit QuestionPro erhalten Sie eine vom System automatisch errechnete Rücklaufquote. Sie müssen diese also nicht manuell berechnen. Wenn Sie Ihre Online-Umfrage per Mail versenden, erhalten Sie auch hierbei eine Rücklaufquote auf Basis der Anzahl der versendeten E-Mails.
.

Welche Faktoren beeinflussen die
Rücklaufquote bei Online-Umfragen?

Mehrere Faktoren wie die Zielgruppe, das Untersuchungsziel, die angebotenen Anreize, der Grad der persönlichen Ansprache etwa beeinflussen die Rücklaufquote bei einer Online-Umfrage erheblich.

  • Vor der Durchführung der Umfrage muss das Ziel der Umfrage klar definiert werden, weshalb das Untersuchungsdesign sehr wichtig ist. Die Fragen müssen leicht verständlich und sehr einfach zu beantworten sein. Zudem hat die Dauer der Umfrage hat einen großen Einfluss auf die Responsequote. Wenn die Umfrage zu lang ist, verlieren Umfrageteilnehmer oft das Interesse.
  • Sehr wichtig ist auch die richtige Auswahl der Umfrageteilnehmer. Es macht kaum Sinn, DINKs (Double Income No Kids) nach der Beschaffenheit von Babywindeln zu befragen.
  • Einen erheblichen Einfluss hat auch die Art und Weise der Distribution der Online-Umfrage. Wenn Sie Ihre Online-Umfrage etwa personalisiert per E-Mail an Ihnen bekannte Kontakte senden, dann wird die Rücklaufquote weit höher ausfallen, als wenn Sie Ihre Online-Umfrage einfach auf irgendeiner Website oder auf irgendeinem Blog posten.
  • Wenn Sie Anreize zum Ausfüllen einer Online-Umfrage schaffen, ist die Wahrscheinlichkeit eines hohen Rücklaufs sehr groß. Das kann etwa ein Gutschein sein für einen Online-Händler oder aber der Zugriff auf die Umfrageergebnisse.

Wir haben uns bereits in vorangegangenen Blogartikeln mit beeinflussenden Faktoren sowie der Steigerung von Rücklaufquoten bei Online-Umfragen auseinandergesetzt und wertvolle Tipps, Tricks und Best Practices für Sie zusammengefasst.

→ QuestionPro Tipps und Tricks: So gewinnen Sie Umfrageteilnehmer
→ Best Practice: Mehr Umfrage-Teilnehmer finden und Feedback für Ihre Online Umfrage gewinnen
→ Umfragemüdigkeit: 10 Tipps für mehr Feedback bei Online Umfragen mit QuestionPro



Wie hoch ist eigentlich eine gute
Rücklaufquote bei Online-Umfragen

Das ist eine sehr oft gestellte Frage, die sich aber gar nicht wirklich seriös beantworten lässt. Wie oben bereits erwähnt, spielen viele unterschiedliche Faktoren eine Rolle hinsichtlich der Höhe der Responsequote bei einer Online-Umfrage. Da die Aufmerksamkeitsspanne durch die Überflutung an Informationen und eine Umfrage-Müdigkeit durch Übersätting abnimmt, sind die durchschnittlichen Umfrageergebnisse grundsätzlich stark gesunken. Eine Faustregel besagt, eine Responsequote von etwa 2,5 bis 10% ist schon ein gutes Ergebnis.

Benchmarks von Rücklaufquoten:
Wissenswertes, Interessantes, Tipps & Tricks

Wir haben für Sie folgend auswählte Benchmark-Quoten zusammengefasst, die wir gemeinsam mit ausgewählten Kunden ermittelt haben. An diesen Benchmarks können Sie sich ein wenig orientieren. Bedenken Sie aber, dass die ermittelten Quoten stark Abhängig sind von der Branche, den Inhalten, der Umfragequalität oder der Zielgruppenauswahl. Dennoch geben die Daten eine gute Orientierung.

  • Bei B2B-Umfragen ist die Responsequote relativ hoch und liegt zwischen 23% und 32%, abhängig von den Inhalten der Online-Umfragen. So haben Online-Umfragen, bei denen es um die persönliche Beziehung zwischen den Unternehmen geht einen höheren Rücklauf als etwa solche Online-Umfragen, die Produkt- oder Sachfragen zum Inhalt haben.
  • Bei B2C-Umfragen haben unsere Benchmarks einen Wert von 13% bis 16% ergeben. Das liegt vor allem auch daran, dass die Stichprobengröße bei B2C-Umfragen deutlich größer ist als bei B2B-Umfragen.
  • Klassische Kundenzufriedenheitsbefragungen erreichen eine Responsequote von mehr als 30%, je nach dem, wie geschickt man diese Befragungen angeht. Bei gezielten → Touchpoint Analysen entlang einer klar definierten Customer Journey ist der Wert größer als bei breit gestreuten Kundenbefragungen.
  • Hohe Responsequoten bieten auch sogenannte In-App-Befragungen, also Umfragen, die aus einer App heraus als Notification gesendet werden. Hier liegen sie Spitzenwerte bei gut 20%. Im Übrigen können Sie mit QuestionPro auch → In-App-Befragungen durchführen.
  • Personalisierte Umfrage-Einladungen haben eine um 7,8% höhere Rücklaufquote als nicht personalisierte Umfrageanfragen.
  • Das Versenden einer Erinnerung an potentielle Umfrageteilnehmer einige Tage nach dem ersten Versand der Einladung zur Teilnahme an einer Online-Umfrage kann die Responsequote um 14% erhöhen.
  • Die Responsequote sinkt um bis zu 17%, wenn die Umfrage mehr als 12 Fragen beinhaltet oder länger als 5 Minuten dauert. Wenn die Umfrage mehr als 10 Minuten dauert, sinkt die Rücklaufquote durchschnittlich gar um bis zu 40%
  • Die Rücklaufquote sinkt um etwa 80%, wenn Umfrageteilnehmer mit zu persönlichen Fragen konfrontiert werden und nicht davon überzeugt sind, dass die Antworten mit → absoluter Anonymität behandelt werden.
  • Der Rücklauf bei internen Online-Umfragen, etwa → Mitarbeiterbefragungen, liegt bei durchschnittlich 40%.

 

Wenn Sie Fragen zum Thema Rücklaufquote haben und wissen möchten, wie Sie diese verbessern können, dann freuen wir uns auf den Dialog mit Ihnen!


Sie möchten weiterhin auf dem Laufenden bleiben?
Folgen Sie uns bei Twitter | Facebook | Google+ | XING Business Group

Bottom Signup

Kostenloses Befragungskonto einrichten
10 Fragen, 100 Feedbacks je Umfrage, zeitlich unbegrenzt